LL-Demo 2019

Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 13. Januar 2019 um 10.00 Uhr vom U-Bhf. Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde sowie am 15. Januar 2019 um 18.00 Uhr vom Olof-Palme-Platz und zu den Gedenktafel/-stein im Tiergarten.

Wir sagen: Trotz alledem!

Jahr um Jahr im Januar kommen Tausende Menschen mit Nelken und Rosen zum Grabmal von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin-Friedrichsfelde. Und weil dies 2019 der 100. Jahrestag ihrer Ermordung sein wird und der fanatische Ungeist ihrer Mörder vielerorts in Deutschland und Europa eine unheilvolle Auferstehung feiert, soll unser »Trotz alledem!« unübersehbar werden!
(mehr…)

Den Aufbruch wagen

14.10.2018: Knapp eine Viertelmillion Menschen demonstrierten für die Unteilbarkeit von sozialen und Menschenrechten, nicht irgendwo virtuell im Netz auf einer Homepage mit einem Klick, sondern ganz real auf den Straßen Berlins.

Möglich wurde dies, weil wir einen Demonstrationssommer hinter uns haben, der Hunderttausende in ganz Deutschland in Bewegung brachte: gegen rechte Hetze und staatlichen Rassismus, (mehr…)

eine Viertelmillion Menschen

… am Samstag demonstrierte eine Viertelmillion Menschen nicht nur gegen Rassismus, rechte Hetze und das Sterben im Mittelmeer, sondern auch gegen soziale Ausgrenzung, Wohnungsnot, Pflegenotstand, prekäre Beschäftigung, … . #unteilbar.

Die Breite des Bündnisses, die sich bei den Unterstützer*innen des Aufrufes bereits angedeutet hatte, zeigte sich dann am Samstag auf der Straße:
(mehr…)

#unteilbar! Auf nach Berlin!

13. Oktober 2018 | Berlin, Alexanderplatz

Auftakt 12 Uhr | Demo ab 13

„Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden“, heißt es im Aufruf, der mit den Forderungen endet:

  • Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit!
  • Für ein solidarisches und soziales Miteinander statt Ausgrenzung und Rassismus!
  • Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas!
  • Für eine freie und vielfältige Gesellschaft!
  • Solidarität kennt keine Grenzen!

Mehr Infos auf kommunisten.de
und beim Demobündnis

Herbst der Solidarität !

Quelle: kommunisten.de
Bewegungen rufen zum „Herbst der Solidarität“
26.09.2018: Die zurückliegenden Wochen zeigen, dass

… der Protest gegen Rechtsentwicklung, soziale Spaltung, Abschottung gegen Flüchtende, Rassismus, Umweltzerstörung, Wohnungsmangel und Mietwucher, … an Fahrt gewinnt. (mehr…)

100 Jahre nach der Gründung der KPD

kommnet vom 01.09.2018: Referat von Georg Polikeit, das er am Samstag, den 25.8.18, auf einer gemeinsamen Veranstaltung der DKP-Kreise Wuppertal und Solingen unter der Bezeichnung „Bergische Kaffeetafel“ im dortigen Naturfreundehaus mit ca. 45 Teilnehmern gehalten hat. (mehr…)

UZ-Pressefest 2018

Fest des Friedens und der Solidarität UZ-Pressefest 2018

Es ist wieder so weit: Die Kommunistinnen und Kommunisten laden ein zum 20. UZ-Pressefest! Es findet vom 7. bis 9. September 2018 in Dortmund (Revierpark Wischlingen) statt.

Was passiert in Dortmund vom 7. bis 9. September? (mehr…)

abrüsten statt aufrüsten

Aufruf
abrüsten statt aufrüsten

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart. (mehr…)

22. Parteitag der DKP

Offene Diskussion, gemeinsame Aktion
Pressemitteilung der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP)
DKP will für Abrüstung aktiv werden, orientiert auf fortschrittliche Wende und bestätigt Vorsitzende heist es in der Pressemitteilung der DKP zu ihrem 22. Parteitag der am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Main stattfand. Pressemitteilung
Weitere Statements vom und zum Parteitag auf http://kommnet.de/

Kranke Häuser – Volksentscheid für gesunde Krankenhäuser

Bln Krankenhauspersonal Demo02.02.2018: „Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus“ startete Einleitung eines Berliner Volksentscheids für Gesunde Krankenhäuser ++ Ziel ist umfassende Regelung auf Bundesebene ++ In Berliner Kliniken fehlen 3.000 Pflegestellen ++ Charité-Tarifvertrag für mehr Personal gab Impuls für abzustimmenden Gesetzentwurf : Bedarfsgerechte Personalvorgaben über Landeskrankenhausgesetz festschreiben — Finanzierung notwendiger Investitionen verbessern — Ausgegliederte Bereiche zurückführen ++ 20.000 Unterschriften in der 1. Stufe nötig

In Berliner Kliniken fehlen durch Einsparungen zirka 3.000 Pflegestellen. Dabei ist die Anzahl der zu versorgenden Patient*innen in den letzten zwanzig Jahren drastisch gestiegen.
(mehr…)