Archiv der Kategorie 'Archiv'

Der Putsch im Putsch

Der Putsch im Putsch
Zur aktuellen Situation in der Türkei und Nordkurdistan
mit Kerem Schamberger
Montag, 17. April 18.00 Uhr, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Eine Veranstaltung der marxistischen linken e.V Berlin-Brandenburg u.a.

Sämtliche Konkurrenten der Regierungspartei in den Behörden, Ministerien, Universitäten und im Militär wurden seit dem 15. Juli 2016 ausgeschaltet. Mehr als 150.000 Entlassungen und Suspendierungen, mehrere zehntausend Inhaftierungen und eine komplette Umstrukturierung des Militärs sprechen für sich. Die faschistische Partei der Grauen Wölfe, MHP, und rechts-nationalistische Teile der Republikanischen Volkspartei CHP stehen in einer „Koalition der Nationalen Einheit“ in zentralen Fragen hinter der AKP und Staatspräsident Erdogan. Die verbindenden Elemente dabei sind Nationalismus und Kurdenhass. (mehr…)

Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 15. Januar 2017 um 10.00 Uhr vom U-Bhf. Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde

»Krieg«, so Rosa Luxemburg während des I. Weltkrieges, »ist ein methodisches, organisiertes, riesenhaftes Morden«. Die Kriegsprofiteure meuchelten Rosa und Karl und viele ihrer Weggefährten für diese

Unbestechlichkeit des Denkens und Handelns.
(mehr…)

Veranstalter zufrieden mit Demonstration „Die Waffen nieder!“

8.000 Teilnehmer bei „Die Waffen nieder!“ in Berlin

Berlin demo 081016 mami 836509.10.2016: Mit über 8000 Teilnehmern in Berlin hat die Friedensbewegung ein sichtbares Zeichen gesetzt. Auf der Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor waren sich alle Redner einig, dass dies ein neuer Beginn sein kann und sein muss.
Die Waffen nieder
(mehr…)

Die Waffen NIEDER! – Kooperation statt NATO-Konfrontation

Aufruf zur Demonstration am 8.Oktober.2016 in Berlin
Die Waffen nieder!!!
12 Uhr Alexanderplatz/ Ecke Otto-Braun-Str.

Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau

Die aktuellen Kriege und die militärische Konfrontation gegen Russland treiben uns auf die Straße.
Deutschland befindet sich im Krieg fast überall auf der Welt. Die Bundesregierung betreibt eine Politik der drastischen Aufrüstung. Deutsche Konzerne exportieren Waffen in alle Welt. Das Geschäft mit dem Tod blüht. (mehr…)

Flucht nach Europa – und die Linke?

marxistische linke Berlin lädt ein
Montag, 11. Januar, 2016, 20.00 Uhr, BAIZ
,
Kultur- und Schankwirtschaft, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 26a /Ecke Wörther Str.
Diskussion mit Bettina Jürgensen, Vorstand marxistische linke e.V.; Mitglied im Bezirksvorstand DKP-Schleswig-Holstein und Sprecherin Runder Tisch gegen Rassismus und Faschismus Kiel
(mehr…)

marxistische linke: Jahresauftakt

Jahresauftakt 2016
9. Januar, 20 Uhr
Mehringhof, Gneisenaustraße 2A, 10961 Berlin

Es sprechen:
* Bettina Jürgensen (marxistische linke)
* Rafael Aragüés Aliaga (Izquierda Unida)

mit Kulturprogramm

Sieg von SYRIZA

24.09.2015: In die Berliner Szenekneipe BAIZ in der Schönhauser Allee hatte die marxistische linke am Montag, dem Tag nach der Wahl in Griechenland, eingeladen. Naheliegend, dass die Wahlen, der Sieg von SYRIZA und die Schlussfolgerungen für die Linken hierzulande im Zentrum der Debatte standen. Leo Mayer vom Vorstand der marxistischen linken benannte in seinem Einleitungsreferat die Punkte, die in der anschließenden Diskussion zum Teil kontrovers, aber immer sachlich debattiert wurden. Wir dokumentieren das Referat in der Anlage

Der Kampf geht weiter!“ Griechenland und die Linke in Europa

6. August 2015
Veranstaltung mit Leo Mayer, Vorstandsmitglied im Verein marxistische linke und Mitglied des Parteivorstandes der DKP
21. September, 20 Uhr im BAIZ, Kultur- und Schankwirtschaft, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 26a /Ecke Wörther Str.

Rechtswende, Niederlage oder Atempause? Der Wahlsieg von Syriza in Griechenland ließ die Linke in ganz Europa hoffen, dass damit das Ende der Austeritätspolitik eingeleitet wird. Das hoffnungsvolle OXI – das mehrheitliche Nein der Griech*innen zur Sparpolitik der Troika aus IWF, EZB und EU-Kommission – gab einen weiteren Impuls. Dann kam die Kapitulation von Alexis Tsipras vor dem Diktat der Troika und vor allem der deutschen Regierung.

„Eine Wahl zu gewinnen bedeutet nicht, von heute auf morgen über die Hebel der Macht zu verfügen. … Der Kampf geht weiter!“ (Tsipras).
“Die Niederlage verstehen heißt den Sieg vorbereiten”! ( Blockupy )
Häufig wird Syriza vorgeworfen, keinen ‚Plan B‘ gehabt zu haben. Die Linke in Deutschland und Europa braucht einen ‚Plan A‘, damit Griechenland und Europa mit Austerität und Neoliberalismus brechen kann.

Veranstaltung mit Leo Mayer, Vorstandsmitglied im Verein marxistische linke und Mitglied des Parteivorstandes der DKP

DKP-Mitglieder berieten über politische Herausforderungen

11.09.2015: Am letzten August-Wochenende haben sich in Hannoversch Münden Mitglieder der DKP getroffen, um über Fragen der aktuellen Politik zu diskutieren. Der Bezirksvorsitzende der DKP Saarland, Thomas Hagenhofer, spannte in seinem Einleitungsreferat einen weiten Bogen über die aktuelle politische Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen für linke und
kommunistische Politik. Natürlich nahmen die politischen und strategischen Schlussfolgerungen nach der Niederlage von SYRIZA einen breiten Raum in Referat und Debatte ein. In der Debatte gab es

z.T. auch heftige Kritik an der Politik der Mehrheit des DKP-Parteivorstandes. Innerhalb der DKP wird gegenwärtig der 21. Parteitag (14./15. November) vorbereitet.
Bericht und Referat auf kommunisten.de

Griechenland vor der Wahl

09.09.2015: 19 Parteien und fünf Wahlbündnisse haben sich beim Höchstgericht Areopag für eine Teilnahme am Urnengang beworben. * SYRIZA hat eine Analyse der Rahmenbedingungen der Wahl und der Herausforderungen für eine neue Linksregierung veröffentlicht * Am Sonntagabend stellte Tsipras in Thessaloniki sein neues Wahlprogramm vor. * In den Meinungsumfragen hat SYRIZA schwer verloren und die konservative Nea Dimokratia (ND) liegt nahezu gleich auf. * Die Pressekonferenz der Volkseinheit begann mit einer Botschaft des legendären Widerstandskämpfers Manolis Glezos. * Yanis Varoufakis lehnt eine Kandidatur als „fruchtlos“ ab. Er konzentriert sich auf den Aufbau eines europäischen Netzwerks für den Kampf gegen die Austerität, denn „wenn es keine europäische Bewegung für die Demokratisierung der Euro-Zone gibt, dann wird kein Volk Europas bessere Tage sehen“. (mehr…)

bundesweite Demonstration am 10. Oktober in Berlin.

10. Oktober: TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!
„Im Herbst 2015 geht die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA in die heiße Phase.

Demo LogoBeide Abkommen drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln. Es ist höchste Zeit, unseren Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen!“, heißt es in einem auch von den Gewerkschaften unterzeichneten Aufruf für eine bundesweite Demonstration am 10. Oktober in Berlin. (mehr…)

Das Elend der Flüchtlinge – Vorboten kommender Barbarei

29.08.2015: Mehrere tausend Menschen sind seit Anfang dieses Jahres im Mittelmeer ertrunken, in Kühl-LKW´s erstickt, wie kürzlich in Österreich. Sie bleiben in NATO-Stacheldrahtzäunen hängen, oder vegetieren auf den sog. Flüchtlingsrouten vor sich hin, oft ohne Aussicht auf Hilfe. (mehr…)

marxistische linke lädt ein Reorganisation der Linken in Europa – Aus den Erfahrungen in Griechenland lernen

mit Mario Candeias
Samstag, 19. September 2015, 14 Uhr

Mehringhof, Gneisenaustraße 2A, 10961 Berlin (Kreuzberg)
(mehr…)

Varoufakis: „Ich arbeite an einer europäischen Linken gegen die Memoranden“

26.08.2015: Nach dem Rücktritt von Alexis Tsipras hat sich ein Teil der regierenden SYRIZA abgespalten. SYRIZA-Generalsekretär Tasos Koronakis ist zurückgetreten. Panagiotis Lafazanis, Kopf der neuen Linkspartei ‚Volkseinheit‘, hat den Auftrag zur Bildung einer Regierung erhalten. Varoufakis will für den Aufbau einer europäischen, anti-austeritäts Linken arbeiten.

Nachdem Alexis Tsipras nur mit den Stimmen der Opposition die vom Memorandum mit den Gläubigern verlangten Gesetzesvorlagen durch das Parlament brachte, hat er seinen Rücktritt erklärt. So will er Neuwahlen am 20. September erreichen. (mehr…)

Technischer Hinweis

Aufgrund der Speicherplatzbegrenzungen kann ich nur eine eingeschränkte Anzahl an Beiträgen vorhalten. Dir wichtige Beiträge solltest Du also lokal abspeichern.
Auf www.kommunisten.de hast Du Zugriff auf viele weitere Artikel .
Meinen Nachrichtenticker kannst Du hier ansehen und wenn Du willst auch abbonieren: http://kommunisten.blogsport.de/feed/
ChL

Tsipras tritt zurück; Neuwahlen am 20. September?

Griechenland: Memorandum beschlossen – Rebellion innerhalb SYRIZA

17.08.2015: Das griechische Parlament hat mit den Stimmen der Opposition dem 3. Memorandum zugestimmt, aber Premier Tsipras ist mit einer Rebellion innerhalb seiner Partei konfrontiert. Tsipras warb für die Zustimmung, um das „Überleben des Landes“ sicherzustellen und um den von Bundesfinanzminister Schäuble ins Spiel gebrachten Grexit zu verhindern.

Syriza in Bewegung

Ex-Finanzminister Varoufakis nannte die Vereinbarung „demütigend“. Die Euro-Finanzminister gaben gegen die Einwände von Wolfgang Schäuble grünes Licht für das Kreditprogramm. (mehr…)

Gegen die Angriffe des türkischen Militärs auf Stellungen der PKK

Die DKP verurteilt aufs Schärfste die anhaltenden Angriffe des türkischen Militärs auf Stellungen der PKK im Norden des Irak und auf kurdische Siedlungen im Norden Syriens.

Während die türkische AKP-Regierung unter Präsident Erdogan (mehr…)

Für einen ‚Plan A‘ Kommentar von Leo Mayer, marxistische linke

10.08.2015: „Ich bin sprachlos seit dem 13. Juli, seit die griechische, linke Koalitionsregierung zustimmte, dem Land und seinen Menschen neue Schulden aufzubürden, (mehr…)

Alexis Tsipras: „Der Kampf geht weiter!“

„Eine Wahl zu gewinnen bedeutet nicht, von heute auf morgen über die Hebel der Macht zu verfügen“
05.08.2015: Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras stellte sich am 29. Juli in einem langen Interview Fragen von Kostas Arvanitis, Direktor des Radiosenders „Sto Kokkino“. Das Interview

bietet einen präziseren Blick darauf, welchen Kurs die Mehrheit der führenden SYRIZA-GenossInnen weiter fahren wollen und auch eine genauere Sicht auf die Person des griechischen Regierungschefs und seine Art zu agieren und zu argumentieren.

(mehr…)